Kategorien
Sportwetten Strategien

Fachbegriffe für Sportwetten

Sportwetten bestehen vielfach aus ganz eigenen Begriffen, weshalb es wichtig ist, deren Bedeutung zu kennen, wenn man Berichte oder News hierzu liest. Wer die unterschiedlichen Fachbegriffe zu den Sportwetten nicht versteht, kann auch die verschiedenen Strategien, die in Artikeln erklärt werden, nicht nachvollziehen und wird Fehler begehen. Nachfolgend können die wichtigsten Begriffe zu den Sportwetten nachgelesen werden, damit es künftig nicht mehr zu Missverständnissen kommen kann.

Bankroll

fachbegriffe fuer sportwettenHinter der Bankroll verbirgt sich das Geld, das dem Spieler zur Verfügung steht, um Wetten zu platzieren. Hierbei handelt es sich also um das Guthaben auf dem Spielkonto. Je höher dieses Guthaben ausfällt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Wettfreund alles verliert, wenn man doch einmal in eine Pechsträhne gerät.

Bonus

In Internet gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Sportwetten-Anbieter. Wegen der großen Konkurrenz müssen sich die Buchmacher hier einige Aktionen ausdenken, um genügend Kunden auf die Plattform locken zu können. Das wird dann zumeist mit zum Teil attraktiven Bonusangeboten versucht, die es in verschiedenen Formen gibt. Beispielsweise werden diese Boni in Form von Einzahlungsboni angeboten, bei dem auf die erste Einzahlung meist ein zusätzlicher Betrag, der von der Höhe der Einzahlung abhängig ist, prozentual dem Spielkonto gutgeschrieben wird. Aber auch andere attraktive Bonusangebote können Wettfreunde bei verschiedenen Anbietern erhalten. Diese Bonuszahlungen können vor allem Anfänger dabei helfen, die Bankroll auf- bzw. auszubauen und somit mehr Geld für die Wetteinsätze zur Verfügung zu haben.

Buchmacher

Unter dem Begriff Buchmacher versteht man die verschiedenen Anbieter von Sportwetten, sowohl im Internet, als auch im örtlichen Wettbüro. Beim Buchmacher können Sportwetten abgeschlossen werden, er ermittelt die Quoten und gibt diese an die Wettkunden weiter. Der Buchmacher zahlt die Gewinne aus und kassiert auch die Verluste der Sportwettfreunde. Heutzutage sind die Buchmacher große Konzerne, weshalb der Sportwetten-Konzern auch noch immer als Buchmacher bezeichnet wird.

Mindesteinzahlung

Inzwischen haben sich die Online Anbieter für Sportwetten auf dem Markt durchgesetzt. Um hier eine Wette platzieren zu können, muss man sich zunächst registrieren und sodann einen gewissen Betrag auf dem neu eröffneten Spielkonto einzahlen. Wer hierbei nun einen Bonus abkassieren möchte, muss dafür eine vom Buchmacher vorgeschriebene Summe einzahlen. Hierbei handelt es sich dann um die Mindesteinzahlung.

Quoten

Eine Quote bezeichnet das Verhältnis des Einsatzes zum möglichen Gewinn. Eine Quote von 2,0 bedeutet beispielsweise, dass der Einsatz verdoppelt wird und man den getätigten Einsatz 2-fach gewinnt. In den Vereinigten Staaten werden die Quoten bei Sportwetten von Einsatz bzw Gewinn zu 100 Dollar dargestellt.

Wettarten

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Wetten. Diese können sich in Kombi- oder Einzelwette, in der Anzahl der einzelnen platzierten Wetten und auch auf welches Ereignis gesetzt wird, unterscheiden. Gravierende Unterschiede gibt es beispielsweise zwischen den Gesellschaftswetten, Politikwetten, Finanzwetten oder eben Sportwetten. Aber auch in der Form des Einsatzes sowie der Auszahlung können sich die Wetten voneinander unterscheiden. Hier können als Beispiel Gratiswetten, bei der kein Einsatz erforderlich ist oder Cashback Wetten, die den Einsatz an einem bestimmten Punkt erstatten, benannt werden.

Wettbörsen

Unter einer Wettbörse versteht man im Vergleich zum Buchmacher keinen Anbieter von Sportwetten, sondern hierbei handelt es sich um einen Marktplatz, auf dem verschiedene Personen eigenständig Wetten anbieten können und somit selbst zum Wettbüro werden. Die Wettbörse ist hierbei lediglich der Vermittler und ermittelt weder Quoten noch bietet er Wetten an. Für diese Dienstleistung erhält die Wettbörse eine Provision.

Sportwettengewinne ohne Risiko

Die Wirtschaft hat im Grunde genommen nichts zu verschenken, was bedeutet, dass es keine Investition ohne Risiko gibt. Gewinne sind also nie eine sichere Sache. Bei Sportwetten sieht das allerdings ein wenig anders aus. Hier gibt es durchaus auch Wettmöglichkeiten, bei denen ein Wettfreund nur gewinnen kann, egal wie es ausgeht. Diese Sportwetten-Arten werden auch Surebets, also sichere Wette, genannt.

Die Funktion von Surebets

Als Beispiel sei hier der FC Bayern München bei einem Heimspiel gegen Borussia Dortmund aufgeführt. Nun wird der Sportwetten-Fan feststellen, dass unterschiedliche Sportwetten-Anbieter auch verschiedene Quoten auf Sieg, Niederlage oder Unentschieden anbieten. Die Quoten variieren dann von Buchmacher zu Buchmacher und auf diese Weise kann man sich selbst die Wetten so zusammenstellen, wie man es sich wünscht. Gibt es also für unser Beispiel eine Quote von 1,90 für einen Sieg von Bayer bei dem einen Anbieter, für ein Unentschieden eine Quote von 3,60 bei dem anderen Buchmacher und bei dem nächsten gibt es eine Quote von 5,75 auf den Sieg von Dortmund. Rechnet man die Quoten nun um, benötigt man bei dem ersten Buchmacher einen Einsatz von 53 Cent, bei dem zweiten Buchmacher einen Einsatz von 28 Cent und bei dem letzten Buchmacher einen Einsatz von 17 Cent, um letztendlich einen Gewinn von einem Euro zu erzielen. Für dieses Beispiel bedeutet es, dass der Wettfreund einen Gesamtbetrag von 53 Cent + 28 Cent + 17 Cent = 98 Cent riskieren muss, um am Ende, egal wie das Spiel ausgeht, einen Euro Gewinn zu erzielen. Man kann auch sagen, man investiert einen Euro, um 1,02 Euro zurück zu bekommen, völlig risikofrei.

Was man bei Surebets beachten sollte

Solche Quoten, wie in dem obigen Beispiel, wird es immer mal wieder geben. Nahezu täglich finden sich Buchmacher, die bei einem und demselben Spiel zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Hier muss lediglich die beste Quote gefunden werden, was sich jedoch nicht als so einfache erweist. Surebets sollten vor allem bei verschiedenen Anbietern platziert werden. Leider lässt sich vorher nicht vorhersagen, welche drei Anbieter die besten Quoten offerieren. Man muss nun also entweder Geld vom Konto des einen Anbieters auf das Konto des anderen Anbieters überweisen oder aber man wird nicht alle drei Wetten setzen können. Und so wird aus einer Surebet dann schnell wieder eine einfache Sportwette. Wenn dann die Anbieter auch noch Ein- und Auszahlungen limitieren, wird es sehr schwer. Bleibt man beim obigen Beispiel, hätte man bei einem Einsatz von 10.000 Euro einen garantierten Gewinn von 200 Euro erzielt. Das bedeutet, dass man bei Surebets oder Arbitragewetten sehr viel riskieren muss, um einen ansehnlichen Gewinn überhaupt erzielen zu können. Trifft man nun auf einen Anbieter, der unseriös ist oder Pleite geht, kann eine Surebet sehr schnell auch der eigene finanzielle Ruin bedeuten.

 

Bild: Shutterstock.com
Bildnummer:402928381
Urheberrecht: Stanisic Vladimir

Von Dennis

Ich befasse mich seit mehr als 10 Jahren mit Online Glücksspielen im speziellen Online Sportwetten und Online Casinos. Durch meine langjährige Erfahrungen kann ich sehr gut einschätzen welcher Wettanbieter oder welches Online Casino seriöse arbeitet. Ich teste jeden Wettanbieter und auch jedes Online Casino welches ihr auf Wetten.eu findet selbst und nur wenn alle Abläufe passen wird der Anbieter auf Wetten.eu gelistet.