Kategorien
Sportwetten Strategien

Sportwetten: die Halbzeitwetten Strategie

Viele Tipper bevorzugen eine Halbzeitwette und daher wird eben diese Wettart auch von den meisten der Bookies angeboten, sofern in dem Event eine Halbzeit vorliegt. Beispielsweise können beim Handball, Basketball und selbstverständlich beim Fußball die Halbzeitwetten abgegeben werden. Bei dieser Wettart wird darauf getippt, welches Ergebnis pro Halbzeit erspielt werden aus einem Spiel gleich mehrere Spiele.

Die Halbzeitwette im Detail

halbzeitwetten strategieEs geht folglich darum, dass auf das richtige Ergebnis zur Halbzeit (Halbzeitwetten) zu tippen. Zudem ist diese Wettart total unabhängig davon, wie das Event ausgeht! Es muss zwischen den verschiedensten Arten unterschieden werden:

a) Die klassische Halbzeitwette
Bei dieser Wettart geht es darum, auf die Mannschaft zu tippen, die in der ersten Halbzeit die Führung übernommen hat. Bei einem Event wird stets die Heimmannschaft zuerst genannte und das ist auch der Grund, das bei der Halbzeitwette egal welcher Art, die Nummerierung 1 und 2 lautet. Die 1 steht stets für die Heimmannschaft und die 2 für die Gastmannschaft.
Ein Beispiel: Bayern tritt gegen Dortmund an. Wird bei der klassischen Halbzeitwette Tipp „1“ abgegeben und in der Halbzeit 1:0 ein Spielstand erspielt wird, dann ist die Wette selbst dann gewonnen, wenn es am Ende 1:3 steht. Was die Quoten bei den Halbzeitwetten angeht, so sind diese sehr gering. Des Weiteren ist es nichts Ungewöhnliches, dass die Mannschaften mit einem Remis in die Halbzeit gehen.

b) Auf die zweite Halbzeit wetten
Jetzt geht es darum, das Ergebnis zu tippen, welches Team in der zweiten Halbzeit den Sieg davon trägt. Es wird dabei nicht das Endergebnis getippt! So kann virtuell gesehen auch ein Remis entstehen. Selbst wenn real der Spielstand ganz anders aussieht, so setzt sich der Spielstand bei den Halbzeitwetten stets auf 0:0 zurück. Das bedeutet, dass die zweite Halbzeit durchaus von einer anderen Mannschaft gewonnen werden kann. Bleiben wir bei den Bayern gegen Dortmund! Wieder in München, die Dortmunder sind die Gastmannschaft. Jetzt könnte die Wette wie folgt lauten: Dortmund Sieg 2. Halbzeit. Die Münchener führen mit 2:0 zur Halbzeit. Das Endergebnis lautet allerdings 3:2. Aber dennoch ist die Wette gewonnen, denn der virtuelle Spielstand für die Dortmunder lautete in der zweiten Halbzeit 2:1!

c) Die Kombination Halbzeitwette und Endergebniswette
Das bedeutet, dass der Spieler das richtige Ergebnis tippen muss aus neu verschiedenen Möglichkeiten. Es können kombiniert werden: x,1 oder 2 zur Halbzeit mit x, 1 oder 2 zum Endstand. Bei dem sogenannten Dreher der Wetten werden sehr hohe Quoten geboten. Dabei tippt man zuerst auf die Heimmannschaft, die führte bis zur Halbzeit und die dann doch das Spiel letztendlich verliert. Oder die Gastmannschaft führte nach der ersten Halbzeit und die Gastgeber entscheiden das Match dann doch für sich.
Weitere Halbzeitwetten sind die Over/Under Wette zur Halbzeit, wobei erraten werden muss, wie viele Treffer in der ersten Hälfte erzielt werden. Des Weiteren kann auch darauf getippt werden, welche Mannschaft, in welcher Halbzeit mehr Tore erzielt. Für Wetten auf die erste Halbzeit werden zudem höhere Quoten angeboten als für die zweite!

Seine Halbzeitwetten beim Online Sportwetten-Anbieter abgeben

Nachdem jetzt geklärt ist was eine Halbzeitwette ist, ist es noch wichtig zu wissen, ob es lukrativer ist seine Wette online zu platzieren oder doch eher in dem Wettbüro vor Ort. Hier ist der wichtigste Entscheidungsgrund die Quote. Ein Tipp bei einem Online-Anbieter ist stets lukrativer als der bei dem Bookie vor Ort, denn der muss ganz andere Kosten tragen, wie Miete, Mitarbeiter etc. Aus all den anfallenden Kosten errechnet ein Buchmacher seine Quoten bzw. den Auszahlungsschlüssel. Bei diesem handelt es sich um einen Prozentsatz, der besagt wie viel Prozent von den eingesetzten Beträgen wieder zurück an die Spieler fließen. Die Wettbüros können höchstens einen durchschnittlichen Quotenschlüssel von 65% aufweisen, der Online-Anbieter einen von bis zu 97 %. Das bedeutet für die Spieler 32% höhere Gewinne, sofern die Wette gewonnen wird.

Weitere Vorteile des Online Buchmachers

Zudem darf nicht vergessen werden, dass die Buchmacher die im Internet ihre Dienste anbieten, auch viele Live-Wetten im Angebot haben und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Der lokale Bookie kann sich nur auf die Spiele beschränken, die während seiner Öffnungszeiten stattfinden. Des Weiteren bietet ein Wettbüro auch nur eine sehr beschränkte Auswahl an anderen Sportwetten an im Gegensatz zu dem Internet-Anbieter, der auch Wetten auf Events anbietet, die es sonst nicht zu finden gibt. Alles was er für benötigt ist eine Plattform, wenige Mitarbeiter für die Pflege des Internetauftritts und für den Kundenservice. Kurz gesagt, das Internet hat kaum Grenzen, in Bezug auf das Spielangebot und somit ist es jedem Spieler möglich, das zu finden, was ihn begeistert und fasziniert.

Letztendlich ist noch der Kundenservice anzusprechen. Auch hier punktet der online Anbieter gegenüber dem lokalen Wettbüro, da er seine Mitarbeiter speziell schult. Die Mitarbeiter im Letzteren sind zumeist nur Aushilfen und auch kaum geschult, sodass sie kaum Hilfestellung geben können bei Fragen rund um das Wetten. Sie nehmen die Wetten nur an und zahlen diese dann gegebenen falls aus.

 

Bild: Shutterstock.com
Bildnummer:1257968
Urheberrecht: Chris Hellyar
Chris Hellyar / Shutterstock.com

Von Dennis

Ich befasse mich seit mehr als 10 Jahren mit Online Glücksspielen im speziellen Online Sportwetten und Online Casinos. Durch meine langjährige Erfahrungen kann ich sehr gut einschätzen welcher Wettanbieter oder welches Online Casino seriöse arbeitet. Ich teste jeden Wettanbieter und auch jedes Online Casino welches ihr auf Wetten.eu findet selbst und nur wenn alle Abläufe passen wird der Anbieter auf Wetten.eu gelistet.