Skip to main content

Wettanbieter ohne Steuer

Die Sportwette erfreut sich immer größerer Beliebtheit, besonders dann, wenn es sich um Fußballwetten handelt. Die Wettanbieter im Internet gewähren gegenüber den lokalen Wettannahmestellen zahlreiche Vorteile. Das Angebot an Wetten ist bei den Online-Wettanbietern deutlich besser, Sie können auf deutlich mehr Sportarten wetten und neben den Standardwetten auch viele Sonderwetten platzieren. Ein Vorteil, den die Sportwettenanbieter gewähren, ist der Bonus, den neue Kunden erhalten. Auch für Bestandskunden halten diese Buchmacher zumeist eine Vielzahl an Boni und Aktionen bereit, die oft zeitlich begrenzt gelten. Ein weiterer Vorteil dieser Wettanbieter ist die gute Quote, die einen guten Gewinn zur Folge hat. Die Quote ist bei den Online-Wettanbietern deutlich höher als bei den lokalen Wettannahmestellen. Ein wichtiges Thema, das sich über die Quote auswirken kann, ist die Wettsteuer, die seit dem 01. Juli 2012 in Deutschland auf die Sportwette erhoben wird.

Hier kannst du Steuerfrei Wetten!

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • 100€ Wettbonus
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Gute Wettquoten

100%bis 100€

93 von 100

Bonus sichern

Erfahrungsbericht

2
  • 200% Bonus bis zu 50€
  • Bonus Code : Nicht Nötig
  • Keine Wettsteuer

200%bis 50€

92 von 100

Bonus sichern

Erfahrungsbericht

Wettanbieter ohne Steuer – welche gibt es?

Die Wettanbieter gehen auf unterschiedliche Weise mit der Steuer um, doch nicht immer ist es tatsächlich ein Vorteil, wenn Sie Ihre Wette steuerfrei platzieren können. Diese Steuerfreiheit wirkt sich teilweise negativ auf die Quote aus, ebenso kann sie sich auf die Bonusleistungen auswirken. Entscheiden Sie sich dafür, Ihre Sportwette künftig online zu platzieren, sollten Sie bei der Auswahl des Wettanbieters nicht nur auf die Sportwetten Steuer achten, sondern es kommt vielmehr auf die anderen Konditionen an, zu denen die Quoten, der Bonus für Neukunden und Bonusleistungen für Stammkunden gehören. Wichtig ist natürlich das Wettangebot, sodass Sie Ihre Sportwette auf Ihre Lieblingssportart platzieren können. Gerade dann, wenn Sie Einsteiger sind, kommt es auf einen guten Kundensupport an. Oberstes Gebot ist jedoch Seriosität, damit Sie beim Wettanbieter keine negative Erfahrung machen. Der Vergleich im Internet kann Ihnen helfen, den richtigen Sportwettenanbieter zu finden. Zu jedem Buchmacher können Sie einen Testbericht mit vielen Details abrufen, der Ihnen bei Ihrer Entscheidung hilft.

Was Sie über Wettanbieter ohne Steuern wissen sollten

Die deutschen Kunden der Sportwettenanbieter müssen seit dem 01. Juli 2012 die Sportwetten Steuer zahlen. Der Kunde muss die Steuer nicht an das Finanzamt abführen, denn das wäre viel zu aufwendig und zu kompliziert. Schnell würden Sie den Überblick über Ihre Wetten verlieren. Die Wettanbieter mussten sich, als die Sportwetten Steuer in Deutschland eingeführt wurde, verpflichten, die Steuer an das Finanzamt abzuführen. Diese Wettsteuer beträgt 5 Prozent auf Sportwetten. Die Wettanbieter gehen auf unterschiedliche Weise mit der Sportwetten Steuer um:

  • Steuer wird auf den Einsatz erhoben, der Kunde muss die Steuer in jedem Fall zahlen, egal, ob er seine Wette gewinnt oder verliert. Der Einsatz steht Ihnen zu 95 Prozent zur Verfügung, das wirkt sich negativ auf den Gewinn aus
  • Steuer wird auf den Gewinn erhoben, Kunde zahlt die Steuer nur, wenn er die Wette gewinnt. Der Einsatz steht Ihnen zu 100 Prozent zur Verfügung, im Gewinnfall wird Ihnen der Nettogewinn zu 95 Prozent ausgezahlt
  • Kunde kann selbst entscheiden, ob die Steuer auf den Einsatz oder auf den Gewinn erhoben werden soll. Auf dem Wettschein werden Ihnen beide Varianten angezeigt, günstiger ist meistens die Steuer auf den Gewinn
  • Steuer wird zusätzlich zum Einsatz erhoben, Sie tragen die Steuer in jedem Fall, unabhängig davon, ob Sie gewinnen oder verlieren. Zusätzlich zum Einsatz müssen Sie die Steuer von 5 Prozent als Aufpreis für Ihre Wette zahlen
  • Wettanbieter trägt die Steuer in voller Höhe selbst; als Kunde zahlen Sie keine Steuer, egal, ob Sie Ihre Wette gewinnen oder verlieren. Ihr Einsatz steht Ihnen in voller Höhe zur Verfügung, im Gewinnfall wird Ihnen der Gewinn zu 100 Prozent gutgeschrieben.

Der Wettsteuer Vergleich, den Sie online abrufen können, informiert Sie über den Umgang der Sportwettenanbieter mit der Wettsteuer.

Wettanbieter ohne Wettsteuer? Nur nicht blenden lassen!

Vor allem Einsteiger in das Wettgeschäft machen den Fehler, dass sie sich davon blenden lassen, wenn sich ein Wettanbieter damit rühmt, dass der Kunde steuerfrei wetten kann. Es mag vorteilhaft erscheinen, keine Steuer zahlen zu müssen, doch nicht immer erweist sich das tatsächlich als Vorteil. Viele Wettanbieter, die selbst die Steuer tragen, holen sich die Steuer indirekt zurück, indem sie nur eine niedrige Quote gewähren. Gewinnen Sie Ihre Sportwette, wirkt sich die niedrige Quote negativ auf den Gewinn aus. Allerdings gibt es auch Ausnahmen, wie der Wettanbieter Vergleich zeigt. Einige Wettanbieter tragen die Steuer selbst, der Wettkunde profitiert trotzdem von erstaunlich hohen Quoten. Ein solcher Anbieter ist Big Bet World. Der Kunde wird bei Big Bet World nicht mit der Wettsteuer belastet; trotzdem bewegt sich die durchschnittliche Auszahlungsquote um 94 Prozent. In jedem Fall sollten Sie, wenn Sie nach einem Wettanbieter suchen, den Testbericht lesen und auf Details achten, bevor Sie sich dort als Wettkunde registrieren.

Wie Sie die Wettsteuer umgehen können

Bei einigen Wettanbietern wird die Steuer in der Regel zwar vom Einsatz abgezogen, doch haben Sie als Kunde abhängig vom Buchmacher die Möglichkeit, auf unterschiedliche Weise die Wettsteuer zu umgehen. Diese Online Buchmacher trumpfen zumeist mit guten Quoten, die teilweise bei durchschnittlich 95 Prozent liegen. Im Vergleich und in der ausführlichen Beschreibung können Sie sich über Details dieser Anbieter informieren, auch darüber, wie Sie dort die Wettsteuer umgehen können. Solche Wettanbieter rangieren im Vergleich oft ganz vorn, wenn es um gute Quoten geht.

Einige Anbieter erlassen ihren Kunden an einem bestimmten Tag, beispielsweise am Freitag, die Wettsteuer. Auf jede Sportwette, die Sie an diesem Tag abschließen, müssen Sie keine Wettsteuer bezahlen. Sie können Ihren Einsatz in voller Höhe ausschöpfen und erhalten im Gewinnfall den vollen Gewinn, egal, um welche Art von Wette es sich handelt.
Einige Sportwetten Anbieter erheben keine Steuer, wenn Sie als Kunde Ihre Sportwette als Livewette platzieren. Solche Livewetten stehen oft in großer Auswahl bereit, auf Fußball, aber auch auf zahlreiche andere Sportarten. Solche Livewetten können Sie als Standardwetten, aber auch als Sonderwetten platzieren.

Schließlich besteht bei einigen Anbietern noch die Möglichkeit, dass Sie eine Kombiwette platzieren, um die Wettsteuer zu umgehen. Für die Kombiwette gelten bestimmte Bedingungen. Ihre Kombiwette muss eine Mindestzahl an Tipps enthalten, damit sie steuerfrei ist. Weiterhin müssen Sie beachten, dass entweder für die gesamte Kombiwette oder für jeden einzelnen Tipp eine Mindestquote gilt.

Infografik mit Informationen zur Wettsteuer in Deutschland

Was Sie über die Quote wissen sollten

Die Quote gewährt Auskunft darüber, was Sie als Kunde im Gewinnfall erhalten. Liegt die Quote bei 95 Prozent, bekommen Sie einen Gewinn von 95 Prozent ausgezahlt, während der Wettanbieter eine Gewinnmarge von 5 Prozent kassiert. Die besten Buchmacher gewähren eine Quote von durchschnittlich 94 bis 95 Prozent. Bei der Sportwette auf wichtige Ereignisse wie das Finale der Champions League und auf Top-Ligen wie

  • Bundesliga
  • englische Premier League
  • spanische La Liga
  • italienische Serie A
  • französische Ligue 1

kann die Quote in die Höhe klettern, sie liegt bei einigen Anbietern bei 97 oder 98 Prozent. Bei der Sportwette auf Randsportarten, auf weniger wichtige Ligen und auf weniger bedeutende Ereignisse fällt die Quote, doch als bester Wettanbieter gewähren einige noch immer eine Quote von mehr als 90 Prozent. Wettanbieter, bei denen keine Steuer vom Einsatz und vom Gewinn abgezogen wird, kassieren häufig eine hohe Gewinnmarge, wie die Erfahrung zeigt. Die Quote ist daher oft nur niedrig, sie liegt oft im Schnitt nur bei 92 bis 93 Prozent. Bei Wetten auf Randsportarten und auf untergeordnete Ligen sinkt die Quote dort unter 90 Prozent. Die Auszahlungsquote kann anhand der Wettquote berechnet werden. Bei den Livewetten schwankt die Wettquote und damit auch die Auszahlungsquote, abhängig von der Situation im Spiel.

Auf Sicherheit und Seriosität kommt es an

Sind Sie auf der Suche nach einem Wettanbieter, sollten Sie den Vergleich online nutzen, um sich zu informieren. Sie erhalten dort Informationen über die Handhabung der Wettsteuer, aber auch über die durchschnittliche Quote. Bester Wettanbieter ist nicht derjenige, bei dem Sie keine Steuer bezahlen müssen, sondern derjenige, der insgesamt gute Konditionen bietet. Damit Sie keine schlechte Erfahrung machen, kommt es darauf an, dass der Anbieter seriös ist. Auch seriöse Wettanbieter belasten ihre Kunden mit der Wettsteuer, sie erheben die Steuer auf den Einsatz oder auf den Gewinn. Es gibt allerdings auch seriöse Buchmacher, bei denen Sie als Kunde keine Steuer zahlen müssen. Einen seriösen Anbieter erkennen Sie an der EU-weit gültigen Lizenz einer staatlichen Aufsichtsbehörde. Viele Anbieter, die auf dem deutschen Markt tätig sind, verfügen über eine Lizenz der Malta Gaming Authority oder der Aufsichtsbehörde von Gibraltar. Die deutschen Kunden vertrauen am meisten auf Sportwetten Anbieter mit deutscher Lizenz von der Landesregierung Schleswig-Holstein, die deutschlandweit gültig ist. Damit eine Lizenz gewährt werden kann, muss ein Wettanbieter ein Konzessionsverfahren durchlaufen und verschiedene Nachweise erbringen:

  • Sicherheit im Umgang mit den Daten der Kunden
  • aktive Bekämpfung von Manipulationen und Geldwäsche
  • aktive Bekämpfung von Spielsucht
  • wirtschaftliche Leistungsfähigkeit

Alle diese Kriterien sind wichtig, damit Sie keine schlechte Erfahrung machen, doch sagen sie nichts darüber aus, ob und wie die Wettsteuer berechnet wird. Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit ist ein wichtiges Kriterium, damit Sie als Kunde sicher sein können, dass der Anbieter nicht in absehbarer Zeit in die Pleite rutscht. Die Gelder der Kunden müssen auf separaten Konten hinterlegt und von den Firmengeldern getrennt sein, damit die Einzahlungen und Gewinne der Kunden auch dann sicher sind, wenn der Online Wettanbieter in Zahlungsschwierigkeiten geraten sollte.

Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Wettsteuer

Die Wettanbieter, die im Vergleich online gelistet sind, zeichnen sich durch Sicherheit und Seriosität aus, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit ist gewährleistet. Einige dieser Wettanbieter haben sich bei der Einführung der Wettsteuer aus Deutschland zurückgezogen, da sie nicht wussten, wie sie die Steuer handhaben sollten. Inzwischen sind viele dieser Anbieter wieder da, auch die deutschen Kunden sind dort willkommen. Diese Anbieter erheben die Steuer zumeist auf den Bruttogewinn – eine Lösung, die für die Kunden und für den Anbieter zufriedenstellend ist. Einige Anbieter haben zu Anfang, zur Einführung der Wettsteuer, keine Steuer berechnet, doch kamen sie aus wirtschaftlichen Gründen damit nicht klar. Auch diese Anbieter haben eine Lösung für die Handhabung der Steuer gefunden, zumeist wird die Wettsteuer vom Bruttogewinn abgezogen.

Seriöse Anbieter informieren über das Thema Wettsteuer, weitere Informationen halten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder das FAQ mit Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen bereit. Sollten Sie dort keine Information über die Steuer finden, dann scheuen Sie sich nicht, über die Kundenhotline oder das Kontaktformular auf der Webseite nachzufragen, wie die Wettsteuer gehandhabt wird. Ist der Anbieter seriös, wird er Sie informieren, ob die Wettsteuer vom Einsatz oder vom Bruttogewinn abgezogen wird oder ob Sie als Kunde vielleicht die Möglichkeit haben, eine Kombiwette oder jede normale Sportwette steuerfrei zu platzieren.

Bester Wettanbieter – was zeichnet ihn aus?

Wann wird ein Buchmacher bester Wettanbieter? In erster Linie kommt es darauf an, dass das Unternehmen seriös ist, damit Sie keine schlechte Erfahrung machen. Sie sollten sich umfangreich informieren und nicht nur darauf achten, ob Sie als Wetter Ihre Sportwette versteuern müssen. Einen guten Online Wettanbieter erkennen Sie nicht daran, wie die Wettsteuer gehandhabt wird, sondern an

  • attraktivem Bonus für Neukunden
  • fairen Bonusbedingungen
  • guter durchschittlicher Quote
  • gutem Angebot an Wetten, vor allem Fussballwetten
  • gutem Angebot an Zahlungsmethoden
  • gutem Kundensupport
  • Transparenz

Seriöse Wettanbieter zeichnen sich durch Transparenz aus, sie halten zahlreiche Informationen auf ihrer Webseite bereit.

Was Sie beim Bonus für Neukunden beachten sollten

Die meisten Wettanbieter begrüßen Neukunden mit einem Bonus auf die erste Einzahlung. Sie sollten sich als Spieler nicht von einem hohen Bonus blenden lassen, sondern viel wichtiger ist, was Sie als Spieler für den Bonus tun müssen. Sie sollten genau auf die Bonusbedingungen achten. Oft sind es gerade die Wettanbieter, die ihre Spieler ganz oder teilweise mit der Wettsteuer belasten, die einen guten Bonus zu leicht erfüllbaren Bedingungen gewähren. Sie müssen nicht immer eine hohe Einzahlung leisten, um einen Bonus zu erhalten. Wie die Erfahrung zeigt, gewähren die meisten Buchmacher bereits bei einer geringen Einzahlung einen Bonus. Der Bonusbetrag muss innerhalb einer bestimmten Zeit mehrmals umgesetzt werden, Sie müssen dafür Wetten mit einer Mindestquote platzieren. An einem Praxisbeispiel sollen die Bonusbedingungen erläutert werden. Ein Buchmacher kann einen Bonus in Höhe von 100 Prozent auf die erste Einzahlung gewähren, ein maximaler Bonus kann bei 100 Euro liegen. Leisten Sie eine Einzahlung von100 Euro, wird Ihnen ein maximaler Bonus gewährt. Bei einer Mindesteinzahlung von 10 Euro werden Sie bonusberechtigt, der Bonus beträgt dann 10 Euro. Sie haben im Beispiel 60 Tage Zeit, um den Bonus und den Einzahlungsbetrag dreimal umzusetzen. Ein maximaler Bonus von 100 Euro wurde beansprucht, Sie müssen also insgesamt 600 Euro umsetzen. Nun kommt es noch auf die Mindestquote an, die Mindestquote liegt bei 2,0. Sie müssen auch darauf achten, welche Zahlungsmethoden für die Einzahlung akzeptiert werden, wenn Sie einen Bonus erhalten möchten. Details sind also wichtig bei den Bonusbedingungen. Seriöse Wettanbieter gewähren dem Wetter genügend Zeit, um die Bonusbedingungen zu erfüllen; die Mindestquote für die Wetten, die Sie platzieren müssen, um die Bonusbedingungen zu erfüllen, bewegt sich zwischen 1,4 und 2,2. Statt einem Bonus können Neukunden auch eine Gratiswette auf die erste Einzahlung erhalten. Auch bei dieser Gratiswette müssen Sie auf die Details achten.

Aktionen und Boni für Bestandskunden

Die meisten Buchmacher bieten inzwischen nicht nur den Bonus für Neukunden an, sondern auch Bestandskunden kommen dort nicht zu kurz, wenn es um Boni und Aktionen geht. Besonders großzügig sind, wie die Erfahrung zeigt, die Wettanbieter, die den Spieler ganz oder teilweise mit der Wettsteuer belasten. Viele Aktionen sind nur zeitlich begrenzt gültig, sie beziehen sich auf bestimmte Ereignisse oder Spiele. Solche Aktionen können eine erhöhte Quote für eine bestimmte Wette sein, doch können Sie auch einen Bonus auf den Gewinn von Kombiwetten erhalten, der je nach Wettanbieter unterschiedlich hoch ausfällt und an unterschiedliche Bedingungen gebunden sein kann. Sie müssen dabei wieder auf die Mindestquote für die gesamte Wette oder für die einzelnen Tipps achten. Ein maximaler Bonus wird bei einer bestimmten Zahl an Tipps gewährt. Auch eine Kombiwetten-Versicherung kann gewährt werden, Sie erhalten Ihren Einsatz bis zu einer bestimmten Höhe erstattet, wenn Sie Ihre Wette verlieren. Sie müssen auch dabei die Mindestquote für die Sportwette beachten.

Eine gute Auswahl an Wetten ist wichtig

Sie sollten nicht nur darauf achten, dass Sie Ihre Sportwette steuerfrei platzieren können, sondern es kommt auf gute Konditionen an. Einige Buchmacher erheben eine Gebühr für die Zahlung mit der Kreditkarte. Das ist seriös, wenn diese Gebühr nicht höher als 2,5 Prozent ist. Vor dem Hintergrund der Besteuerung sollten Sie auf günstige Zahlungsmethoden wie PayPal, Neteller, Skrill, Sofortüberweisung, Giropay oder Paysafecard achten, die Sie nutzen können, um Geld auf Ihr Wettkonto einzuzahlen. Wichtig ist, dass Sie als Spieler dem Buchmacher vertrauen können. Neben guten Quoten kommt es auf eine gute Auswahl an Wetten an. Ihre Sportwette können sie auf Fußball platzieren, doch finden Sie auch noch viele weitere Sportarten:

  • Tennis
  • Eishockey
  • Volleyball
  • Handball
  • Basketball
  • Baseball
  • Rugby
  • Motorsport
  • Radsport
  • Golf

Ihre Sportwette können Sie oft auch auf Randsportarten platzieren, beispielsweise auf Futsal, Segeln, Schach oder Pesäpallo. Sie können Ihre Sportwette nicht nur als Standardwette, sondern auch als Langzeitwette auf wichtige Ereignisse oder als Sonderwette platzieren. Nicht nur die Sportwette wird angeboten, sondern Ihre Wette können Sie oft auch auf Politik und Gesellschaft platzieren. Die Wettsteuer wird zwar auf die Sportwette erhoben, doch ist auch die Wette auf Politik und Gesellschaft nicht immer steuerfrei. Ihre Wette ist auch als Livewette möglich, Sie können hier auf verschiedene Sportarten eine Wette abgeben. Hier können Sie teilweise ohne Steuer wetten, das hängt vom Buchmacher ab. Sie sollten sich über solche Details genau informieren, bevor Sie sich als Kunde registrieren.

Wie Sie einen Wettanbieter ohne Steuer finden

Suchen Sie einen guten Buchmacher, da Sie sich eine gute Auswahl an Wetten und gute Konditionen für Ihre Sportwette wünschen, sollten Sie den Online-Vergleich der Buchmacher nutzen und nicht nur darauf achten, ob Sie ein Unternehmen finden, bei dem die deutschen Kunden ohne Steuer wetten können. Viel wichtiger ist, dass dieses Unternehmen seriös ist und dass Sie später keine unangenehme Erfahrung machen. Sie sollten auf gute Konditionen für die Spieler achten; es kommt hier vor allem darauf an, dass ein guter Begrüßungsbonus gewährt wird, für den Sie die Bedingungen einfach erfüllen können. Sie sollten hier die Details beachten. Wird die Wettsteuer berechnet, können die Konditionen besonders günstig sein, wie die Erfahrung zeigt. Weiterhin kommt es auf gute Auszahlungsquoten an, damit Sie für Ihre Wette möglichst viel bekommen. Möchten Sie Ihre Wette nicht nur zu Hause am PC, sondern auch unterwegs platzieren, sollten Sie darauf achten, dass der Buchmacher eine gute App für unterwegs gewährt. Mit der App können Sie oft nicht nur auf das gesamte Angebot an Sport- und Livewetten zugreifen, sondern auch Ein- und Auszahlungen vornehmen. Wird ein Bonus gewährt, können Sie ihn auch mit der App erhalten. Einige Buchmacher, bei denen die Wettsteuer berechnet wird, zeigen sich besonders großzügig und gewähren speziell auf die Wette mit dem Handy oder Tablet einen Bonus. Sie sollten genau auf die Details achten, bevor Sie sich endgültig entscheiden. Nichts spricht dagegen, dass Sie sich bei mehreren Unternehmen als Kunde registrieren. Wie die Erfahrung zeigt, können Sie immer die Vorteile ausschöpfen, das können gute Auszahlungsquoten, aber auch ein Bonus sein. Professionelle Spieler schauen immer über den Tellerrand und informieren sich auch bei anderen Anbietern, damit immer ein maximaler Vorteil ausgeschöpft werden kann. In jedem Fall gewähren Buchmacher, die privat arbeiten, bessere Konditionen als der staatliche Anbieter. Ihre Sportwette können Sie jederzeit unabhängig von den Öffnungszeiten einer lokalen Wettannahmestelle platzieren. Sie sollten sich in den Testberichten gründlich über die Konditionen der Buchmacher informieren, bevor Sie sich entscheiden und Ihre erste Sportwette dort platzieren. Haben Sie sich mit allen Details vertraut gemacht, können Sie sich dort als Kunde registrieren, Geld auf das Wettkonto einzahlen und dann Ihre erste Wette platzieren.

Fazit zu Wettanbietern ohne Wettsteuer

Viele Wettanbieter belasten ihre Kunden mit der Wettsteuer, sie wird auf den Wetteinsatz oder auf den Bruttogewinn berechnet. Die Erfahrung zeigt, dass es eigentlich nicht wichtig ist, auf die Steuerfreiheit bei einer Wette zu achten. Ein maximaler Nutzen besteht häufig dort, wo die Kunden mit der Sportwetten-Steuer belastet werden, denn hier gelten häufig die besten Quoten, auch ein maximaler Bonus wird häufig gewährt. Ihre Sportwette können Sie auf zahlreiche Sportarten platzieren, auch viele Livewetten sind verfügbar. Einige Buchmacher, bei denen Kunden die Sportwetten-Steuer zahlen müssen, bieten Ausnahmen an, bei denen die Kunden auf Ihre Wette keine Gebühren zahlen müssen. Sie sollten sich genau informieren und Details beachten, bevor Sie sich bei einem Wettanbieter registrieren und Ihre erste Wette platzieren. Haben Sie einen guten Buchmacher gefunden, können Sie sich registrieren, Geld einzahlen, Ihre erste Wette platzieren und sich einen Bonus sichern.

Rating: 5.0/5. From 9 votes.
Please wait...
Sharing is caring!